Gedeckter Apfelkuchen

ZUTATEN FÜR DEN TEIG:

250 g Mehl
100 g Zucker
125 g Butter
1 Ei
1 P. Vanillezucker
2 gestr. TL Backpulver

ZUTATEN FÜR DEN BELAG:

1 kg Äpfel
50 g Rosinen
1 cl Rum
50 g gehackte Mandeln
etwas Zimt
250 g Puderzucker
2 EL Zitronensaft

ZUBEREITUNG:

Die Rosinen in den Rum einlegen. Alle Teigzutaten zu einem elastischen Knetteig verarbeiten und kühl stellen. Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und achteln. Damit die Spalten nicht braun werden, am Besten in Zitronen-Wasser legen.

Ca. 1/3 des Teiges auf Backpapier ausrollen, den Springformboden auf den ausgerollten Teig legen und die Form für den Deckel ausschneiden. Mit dem Rest des Teiges Boden und Rand der Springform gleichmäßig auskleiden. Die Äpfel abtropfen lassen und mit den Rosinen und gehackten Mandeln vermischen. Die Füllung auf den Teig geben und den ausgeschnittenen Deckel vorsichtig darüber legen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C etwa 30 Minuten backen. Zum Ende der Backzeit aus dem Puderzucker und dem Zitronensaft einen Zuckerguss herstellen und den fertigen Kuchen noch heiß damit glasieren.