Das war 2012

Kreisadventsfeier

Kreisadventsfeier bei den Heininger Landfrauen

 

Wir waren in diesem Jahr Gastgeber für die Kreisadventsfeier des Landkreises Rems-Nur. Zu Gast waren ca. 120 Frauen, Vorsitzende, Stellvertreter und ehemalige Vorsitzende.

 

Die Reisbachhalle wurde festlich geschmückt und unsere fleißigen Kuchenbäckerinnen haben sich wie immer mächtig ins Zeug gelegt, somit konnten wir ein Kuchenbuffet vom Feinsten präsentieren.

Die Helfer vor Ort sorgten für einen reibungslosen Ablauf der Feier.

 

Das Programm war sehr unterhaltsam und kurzweilig, es gab verschiedene Ansprachen, sowie kurze Vorträge von der Kreisvorstandschaft. Der Höhepunkt allerdings war ein Sketch der Theatergruppe der Landfrauen aus Oberberglen, der für viele Lacher sorgte und mit einer tollen Bühnendekoration und Kostümen noch den letzten Schliff erhalten hat.

 

Wir können mit Stolz auf diese gelungen Veranstaltung zurückschauen und bedanken uns bei den Helfern.

Das hätte sein können

Ich möchte Euch auch mitteilen was nicht statt gefunden hat.

Unser 1.Adventssonntag ist leider wegen zu schlechtem Wetter ausgefallen.

Ich stand alleine und wartete und war ebenfalls froh nach Hause gehen zu können.

Es war mächtig kalt und der Schneefall hat nicht zur Wanderung eingeladen.

Wir versuchen es am 2. Adventssonntag nochmals. Diesmal treffen wir uns am

Waldremser Kreisel und wandern nach Heiningen.

Vegetarischer Kochkurs

Lecker schlemmen und das auch noch auf gesunde Art und Weise

Kochen und genießen Sie mit uns in unserem vegetarischen Kochkurs.

Donnerstag 04.10.12 im Landwirtschaftsamt (genaueres entnehmen Sie unserem Terminkalender).

Lassen Sie sich überraschen, wie lecker Gemüse und Co. schmecken können.

Der genaue Unkostenbeitrag wird noch bekannt gegeben.

Anmeldungen nimmt Irene Weller unter: 07191/65968 entgegen.

Wir freuen uns auch Ihre Anmeldung!

Wanderung Rösslesweg

Kommen Sie mit uns! Frische Luft, gute Laune und nette Gesellschaft sind inklusive.

Diese Etappe führt zuerst am Rande der Wohngebiete von  Weilimdorf und

Wolfbusch entlang durch das unter Landschaftsschutz gestellte Lindental.

Der Lindenbach entspringt in der Nähe von Schloss Solitude. Wir kommen

an dem Platz vorbei, wo noch die Reste der mittelalterlichen „Burg Dischingen“

zu sehen sind und  überqueren eine ehemalige Römerstraße, die zum Reiterkastell

im heutigen Bad Cannstatt führte. Unvermittelt stehen wir dann an der

„Hohen Warte“ - einen Aussichtspunkt mit grandiosem Fernblick, idyllisch

gelegen inmitten von Obstgärten und Weinbergen.

Der Weg endet im landschaftlich reizvollen Feuerbacher Tal, welches ebenfalls

unter Landschaftsschutz gestellt wurde. Hier gibt es die Möglichkeit in einem

Gasthaus einzukehren. Rückfahrt in die Stadt mit Linien-Bus.

Anmeldungen nimmt Irene Weller unter: 07191/65968 entgegen

Die genaueren Daten entnehmen Sie bitte unserem Terminkalender

Salzkuchenfest 2.September 2012

06.09.12 Bei schönem Wetter wurde kräftig gefeiert

Nach 70 kg Zwiebeln schneiden und viele Stunden Aufbauarbeiten fand unser diesjähriges

Salz und Zwiebelkuchenfest statt.

80 Salzkuchen und 40 Zwiebelkuchen wurden verkauft und wir wurden mit einem zufriedenen

Lächeln unserer Gäste belohnt. Es schmeckte wie immer himmlisch.

Unsere Kuchen und Torten von unseren Landfrauen waren eine Augenweite und so mancher

Gast staunte nicht schlecht, wie Torten von Profis gemacht, aussehen konnten.

An diesen Tagen waren fast 40 Helfer tätig, die wir mit einem Helferfest belohnen werden.

Die Stadtmusikanten brachten die gute musikalische Stimmung.

Ein gelungenes Fest - nochmals herzlichen Dank unseren Helfern und unseren Gästen.

 

Unser Jahresausflug

31.07.12 Es war wie jedes Jahr einfach ein super Tag, den wir miteinander verbracht haben. Ein Tag, der schon für das nächste Jahr hoffen läßt.....

 

Neustadt a.d.Weinstraße

 

Neustadt a.d.Weinstraße ist eine Reise wert, was uns unser diesjähriger Ausflug gezeigt hat.

 

Die idyllischen Strassen mit ihren restaurierten Fachwerkhäusern, sowie die verwinkelten Gassen mit ihren dazugehörigen Hinterhöfen waren eine Augenweide.

Die Stadtführung von einer „Winzerfrau in pfälzisch“ war nicht nur für die Ohren, sondern auch für Augen was ganz Besonderes.

 

Am Ende hatten wir noch Zeit die hübschen Geschäfte der Fußgängerzone zu besuchen, bevor es weiter ging zum Hambacher

Schloss.

Dank unserer Reiseleiterin Frau Richter wurden wir mit vielen  geschichtlich interessanten

Informationen versorgt, so dass uns das Hambacher Schloss als „Wiege der Demokratie“ immer in Erinnerung bleiben wird.

 

Nach dem Besuch des Weinfestes in Hambach haben wir diesen erlebnisreichen Tag mit einem sehr guten Abendessen in einem Restaurant in einem kleinen Weindorf abgerundet.

 

Da das Wetter uns auch wohl gesonnen war, wurde dieser Ausflug ein wunderbares Erlebnis und ein ganz toller Tag.

 

Herzlichen Dank an unsere Marianne Gerber die für uns die Reise geplant und organisiert hat.